P26 in Zuger Zeitung

es ist immer eine Genugtuung, in Leitmedien die süssen Worte „Geheimarmee P26“ zu lesen – weil es mich bekräftigt: Hey, Du bist doch nicht verrückt, diese Sachen GIBT es.

P26 ist wie ein Spitz vom Eisberg, der herausragt, ich denke, es gibt noch mehr.

p26

Neue Zuger Zeitung 2. Februar 2018

Der Fall Dino Bellasi, wundert mich auch sehr, und ich hab mir schon länger vorgenommen, die Literatur darüber zu prüfen, bin aber noch nicht dazu gekommen. Bellasi kaufte mit der Armee abgezweigtem Geld Waffen. Dann flog es auf, und man stellte Bellasi als Veruntreuer der, der sein privates Hobby als Waffennarr finanzieren wollte oder so. Möglich, dass man dies nur zur glaubhaften Abstreitbarkeit behauptete (Deck-Geschichte „Cover Story“) und er in wirklichkeit eine Geheimarmee aufbauen sollte?

Erinnert Euch auch mal an den Fall Celler Loch, eine BESTÄTIGTE FALSE FLAG, wo der Staat einen Anschlag auf eine Gefängnismauer verübte. Dadurch wollte man sich Glaubwürdigkeit in der RAF-Unterstützerszene verschaffen, soweit ich weiss.

cellerloch

 

Advertisements