Knackeboul – wie real ist er?

„Political Correctness isch Teil vo mire Show“ KNACKEBOUL (am Cypher-Rapfestival)

Knackeboul alias David Kohler kurz Knack repräsentiert die Kaste zwar wohlmeinender, doch naiver Kulturschaffender. Wie Gülsha Adilji : „Warum kann man nicht einfach ganz Afrika aufnehmen?“ Ziemlich genau diese Frage stellte sie Peter Spuhler in einem Interview. „Ja aber waurm nicht?“

Zu Gülsha muss ich wenigstens sagen, dass sie keine Heuchlerin ist, sondern vegan lebt, soweit ich das mitbekommen habe. Knackeboul fährt Auto, fliegt dauernd in der Gegend rum und sein Vegetarismus war nur ein Intermezzo.

Wie kann man übers Schicksal der Flüchtlinge reden, aber gleichzeitig ein Verleugner des US-Imperialismus sein? Angeblich ist er ein Wahrheitssucher, aber World Trade Center hinterfragt er überhaupt nicht. Und suggeriert, dass Dr. Daniele Ganser faschistisch sei oder so. Währenddessen macht Knack werbung für Samsung. Samsung (Techwin) stellt nicht nur viele schöne bunte Smartphones her, sondern auch Waffenroboter. Aber Detail.


Diverse Schweizer Rapper und Infokrieger haben Knackeboul Paroli geboten, z.B. Impuls von Team Baksuz :

oder Fab von WeAreChange Switzerland .

Advertisements