VR wird überschätzt

ich habe Virtual Reality bereits Mitte 90er ausprobiert! Damals gab es bereits Versuche, dieses populär zu machen. Jetzt kommt mit Oculus Rift & Co. wieder die VR-Welle.

th

Aktuelle Geräte habe ich noch nicht ausprobiert, plane aber, dies bald in einem VR Raum zu tun, von denen es bereits mindestens 3 gibt in der Schweiz. Was ich bisher in jüngerer Zeit ausprobiert habe, ist das bereits recht eindrückliche Kartonbrillen-VR mit dem geliehenen Iphone von jemanden (meine eigenen Natels haben kein Gyroskop)

Weshalb wird VR sich dennoch nicht durchsetzen?

Auf Auktionsplattformen stossen Leute aber bereits ihre Oculus Rift für 150.– ab und sagen „sie liegt nur rum“

Das Problem ist: Die Faszination des Gamens liegt auch in der federleichten Körperlosigkeit. VR-Brillen & -Handschuhe erhöhen diese nicht.

Bei einem normalen Egoshooter bewege ich den Kopf mit einer unmerklichen Mausbewegung. In VR muss ich herumhampeln.

Ich kann mir nicht vorstellen, dass in 10 Jahren die Leute statt fern zu sehen sich jeden Abend so eine Brille überstülpen, denn damit eine Technik sich durchsetzt muss sie unaufdringlich sein. Wie ein wenige Milimeter dünnes Smartphone, das nicht aufliegt.

Als Autos noch nicht so verbreitet waren, waren sie umständlich: Kurbeln, dauernd etwas flicken. Laut Prof. Harald Welzer sagten damals die Hersteller: Das gehört zur Sportlichkeit, der Autofahrer will das.

Aber damit was sich breit durchsetzt, muss die Technik sich unterordnen. Natürlich beherrscht umgekehrt im Endeffekt dann doch das unterwürfige Iphone den Nutzer. Darum ein Hoch auf die umständliche Technik!

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s